Bibliothek der Selbstentfaltung: The Slight Edge

Enthusiastisch wie ich bin, habe ich mir für 2016 vorgenommen mehr Bücher zum Thema Selbstentwicklung zu lesen. Wie wir bereits wissen, realisiert man nur diejenigen Ziele, die genau formuliert und mit einer Deadline versehen sind. Deswegen versuche ich es nochmal: 2016 möchte ich mindestens 1 Selbtsentwicklungsbuch pro Monat lesen und auf dem Blog besprechen.

Als eifrige Planerin wollte ich nicht bis Anfang Januar warten. Deswegen möchte ich bereits heute eine neue Serie beginnen. In der „Bibliothek der Selbstentfaltung“ werde ich Ratgeber oder Sachbücher besprechen, die ich gelesen und hilfreich gefunden habe. Schreibt mir in den Kommentaren, welche Bücher Ihr empfehlen würdet.

Weiterlesen „Bibliothek der Selbstentfaltung: The Slight Edge“

Wie legt man realisierbare Ziele fest?

Jahresanfang hat etwas Magisches in sich. Alle wollen alles ändern – endlich regelmäßig Sport treiben, mit Rauchen aufhören oder lernen, wie man kocht. Manche verspotten diese Energie als naiv oder kurzsichtig – schließlich sind die Fitnessstudios schon Ende Januar wieder leer. Ich bin eher der Meinung, dass man vom kollektiven Enthusiasmus profitieren könnte. Man sollte nur nicht vergessen, dass jeder Tag ein neuer Anfang ist.

Was kann man machen um realisierbare Ziele zu setzen? Heute stelle ich Euch ein paar Regeln vor, die ich beim Festlegen meiner Ziele fürs neue Jahr befolgen möchte. In ein paar Wochen werde ich meine Ziele als konkretes Beispiel für die Anwendung dieser Regeln veröffentlichen. Im Jahr 2016 können wir dann sehen, ob ich brav war 🙂

Weiterlesen „Wie legt man realisierbare Ziele fest?“

Minimalismus in der Praxis: Shopping Ban Challenge

Als Minimalist kauft man weniger. Wie wäre es aber überhaupt nichts zu kaufen? Oder, etwas weniger dramatisch, nur das zu kaufen, was absolut nötig ist? Das ist die Idee von einem shopping ban – einem Einkaufsverbot, das sich häufig über mehrere Monate oder sogar ein Jahr hinzieht. Da jeder etwas anderes für „nötig“ hält, variieren die Regeln des Einkaufsverbots. Manche kaufen nur das, was man tatsächlich zum Überleben braucht – Nahrung, elementare Kleidung oder Strom, andere erlauben sich etwas extra. Ich denke darüber nach im Januar 2016 ein Experiment zu starten und ein Monat lang nichts (Unnötiges) zu kaufen. Was denkt Ihr darüber? Könntet Ihr für eine gewisse Zeit aufs Konsum verzichten? Mehr Details gibt es nach dem Klick.  Weiterlesen „Minimalismus in der Praxis: Shopping Ban Challenge“