Entdeckungen des Monats: November

Im November wurde es richtig herbstlich und meine Favoriten spiegeln die regnerische Stimmung wider – es gibt ein Buch, zwei Serien, ein entspannendes Yogavideo und etwas Süßes. Viel Spaß beim Lesen!

Serie: Wayward Pines

Ein Agent des Secret Service wacht nach einem Autounfall in einer idyllischen Kleinstadt auf. Seine Sachen sind weg und er kann seine Familie nicht erreichen. Alle scheinen ihn persönlich zu kennen und sich um ihn Sorgen zu machen – ist mit seinem Kopf alles in Ordnung? hat er vielleicht Schwierigkeiten sich an etwas zu erinnern? Nach ein paar Tagen entdeckt er eine Mauer, die die Stadt umzäunt und fängt an Fragen zu stellen. Das gefällt den hilfsbereiten, aber etwas steifen und verängstigten Bewohnern von Wayward Pines gar nicht.

Die Serie fängt wie ein gruseliger Horror an, entwickelt sich aber zu einer Mystery-Serie mit einem Science-Fiction-Charakter. Die Story ist überraschend, obwohl das Geheimnis schon nach ein paar Folgen gelüftet wird. Bin gespannt, was die zweite Stafel so bietet.

Serie: Mr. Robot

Die inzwischen berühmte Serie handelt von einem depressiven Hacker Elliot. Durch Zufall trifft er auf eine Gruppe von talentierten Programmierern, die das allgegenwärtige Unternehmen E Corp zerstören wollen. Obwohl die Idee nicht neu ist, überzeugt die Serie vor allem durch die Art, wie sie gedreht wurde. Psychedelische Szenen, interessante Musik und die nuschelnde, von Drogen beeinflusstem Stimme der Hauptfigur machen deutlich, dass wir die Welt aus der Perspektive des psychisch instabilen Elliot erleben. Was ist wahr und was nur Illusion? Nicht nur für Komputerfreaks sehr zu empfehlen!

Buch: Thinking, fast and slow

In „Thinking, fast and slow“ fasst Daniel Kahneman, der 2002 Nobel-Preis für Wirtschaftswissenschaften erhielt, die Ergebnisse seiner jahrelangen Forschung zusammen. Kahneman ist Psychologe, der sich vor allem für Entscheidungsprozesse interessiert. Mit seinen Untersuchungen zeigt er, dass das intuitive Denken mit grundlegenden und unbewussten Fehlern behaftet ist. Er beschreibt zwar auch bekannte Phänomene – wie das Halo-Effekt – allerdings war es für mich überraschend, wie tiefgreifend und allgegenwärtig Denkfehler sind. Besonders interessant ist für mich als Mathematikerin die Tatsache, dass Menschen zwar intuitiv mit kausalen Zusammenhängen umgehen können, sie haben aber kein äquivalentes Verständnis für zufällige Ereignisse. Wir haben kein Gespür für Wahrscheinlichkeiten. Sehr, sehr interessantes Buch, eins, das von allen gelesen werden sollte, welche glauben immer rational zu sein.

Knusprige Waffeln

Wenn Ihr Lust auf besonders knusprige Waffeln habt, ist das obige Rezept  eins der besten, das ich je ausprobiert habe. Das Geheimnis scheint darin zu liegen, dass zum Teig Maisstärke hinzugefügt wird. Ich habe Kartoffelstärke verwendet und es hat wunderbar funktioniert. Der Teig ist etwas flüssig und man muss relativ wenig Teig pro Waffel verwenden, damit sie richtig durch sind, aber das Ergebnis ist richtig klasse. Super für ein Wochenendfrühstück!

Yin Yoga

In Yin Yoga hält man die Positionen viel länger als in Vinyasa oder Ashtanga Yoga – häufig 3, 5 oder sogar 10 Minuten lang. Die Idee dahinter ist eine sehr tiefe Entspannung zu erreichen. Das heißt nicht, dass Yin Yoga nicht anstrengend ist. Durch das lange Halten der Asanas ist Yin Yoga auch für erfahrene Yogis anspruchsvoll, vor allem weil es ungewohnt ist so lange in einer Position zu verharren. Deswegen ähnelt Yin Yoga auch einer Art körperlicher Meditation. Man muss das Geistesgeschwätz – „Ich will da raus! was muss ich denn morgen machen? habe ich mein Auto abgeschlossen? warum ist sie so viel entspannter als ich?“ – zur Ruhe bringen um den Körper vollkommen zu entspannen. Das Video, das oben verlinkt ist, ist von Brett Larkin, einer meiner liebsten YouTube-Yogalehrerinnen. Falls Ihr Probleme mit innerem Frieden habt, ist Yin Yoga sehr zu empfehlen.

Was habt Ihr im November entdeckt? Was für Serien oder Bücher würdet Ihr für die kalten Monate empfehlen?

Photo: unsplash.com

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s